Wie ist die Lebenserwartung bei Demenz?

Die Lebenserwartung hängt ganz davon ab, in welchem Alter die Demenz ausbricht, welche Demenzform vorliegt und wie schnell der Patient die einzelnen Stadien durchläuft. Die Demenz an sich ist nicht tödlich, vielmehr wird die Lebenserwartung durch begleitende Krankheiten eingeschränkt. Eine Demenz begünstigt beispielsweise Folgeerkrankungen wie Abmagerung, Herz-Kreislauf-Versagen oder Austrocknung. Eine verbindliche Angabe für die Lebenserwartung mit ausgebrochener Demenz gibt es nicht. Im Falle der Alzheimer-Demenz leben Betroffene jedoch im Durchschnitt sieben bis zehn Jahre mit der Krankheit. Andere Demenz-Formen können hingegen bis zu 20 Jahren bestehen. Die Lebenserwartung hängt also vom individuellen körperlichen und hirnorganischen Verfall des Patienten ab. Beginnt die Demenz im sehr hohen Alter, ist zudem meist eine körperliche Erkrankung die Todesursache und letztlich nicht die fortgeschrittene Demenz.